Da wären wir wieder

So, nun, es ist Samstag und ich bin ganz offiziell wieder im gewohnten Trott drinnen. Okay, zugegeben, es ist nicht ganz der gewohnte trott. Immerhin hab ich ja nen anderen Vorlesungsplan (schon ne Gewöhnungssache, wenn man zweimal im Jahr neue Pläne bekommt...im vergleich zur Schule). Aber das Leben eines Zweitsemesters scheint sich kaum von dem eines Erstis zu unterscheiden. Stundenbelastung ist in ungefähr die selbe, der Witz ist nur, dass ich Montags frei hab, Dienstag und Mittwoch bis 17 Uhr und dann Donnerstag und Freitag wieder nur bis 11.20 Uhr. Nicht unbedingt ganz nach meinem Geschmack. Letztes Semester hats mir besser gefallen, wo man meisstens um 13, oder zumindest um 15.30 Uhr draussen war. Dafür war halt jeden Tag was. Okay, auch egal. Was solls. Wird schon hin hauen.

Ansonsten hat der Start wieder mal prima geklappt. Donnerstag hats Semester angefangen, ich war um 8...okay, nicht ganz um 8...jedenfals war ich dort...nur um fest zu stellen, dass der Prof nich da is und wir erst kommende Woche mit Datenverarbeitung beginnen. ARGH. Wenigstens war gestern der Prof für Kosten und Leistungsrechnung da. An der Stelle übrigens einen Glückwunsch an den Herrn Labbé zu seinem neu erworbenen Professortitel. Auch wenn er das hier kaum lesen wird^^

 

Naja, was gibts sonst zu sagen? Nich viel. Ausser: Schaut doch mal bei Saphire's Call rein. Links unten...einfach nur draufklicken. Karge Seite, aber ein RPG mit viel Potenzial! 

17.3.07 13:48, kommentieren

Saphire's Call

Das ist der Name meines RPGs, das ich mir in meinem stillen Kämmerlein aus meiner kranken Phantasie gesaugt habe. Naja, vielleicht ist es doch nicht so krank, eigentlich ganz human. Keine Endzeit, keine halbgottgleichen Wesen...nur viel Phantasie.

Worum es geht...nun, genaugenommen geht es noch um garnichts. Es folgt keiner Story, wie ein Buch. Ich fand immer das Sagen-System aus dem DBZ-Rollenspiel sehr angenehm, und genauso werde ich es dort auch halten: Einzelne, abgeschlossene Sagen, die eine Story für sich haben und auch untereinander verknüpft sein können, aber keine Große Story, die das RPG allgemein bestimmt und der jeder Char folgen müsste, ohne die Wahl zu haben. Und ich hoffe sehr wohl, dass irgendwann genug Leute dabei sind, dass ich den SL Posten abgeben kann, bzw. dass sich auch Zeiten ohne große Sagen gut füllen lassen.

Unter dieser URL: http://saphire.divepage.net/ (ich weiß nicht, warum ich jetzt hier keinen Link einfügen kann) könnt ihr die Website erreichen. Designtechnisch muss noch einiges getan werden, ich weiß, aber ich habe mich Jahre lang mit keinem Buchstaben CSS mehr befasst, also seid geduldig mit mir. Das Forum funktioniert allerdings und theoretisch steht dem Start des RPGs nichts im Wege. Den link dazu werd ich in meine Linkliste auf der Seite übernehmen.

Ich hoffe auf bald.

Ein kleiner Nachtrag: Das RPG ist jetzt auch unter www.scrpg.de.vu erreichbar

1 Kommentar 9.3.07 13:13, kommentieren

Der Alltag schleicht auf leisen Sohlen

Tja, so ist es. Er schleicht und schleicht immer näher wieder heran. Bald sind auch meine Semesterferien vorbei. Oh bitte, keine Sprüche von wegen, ich hab zuviel Ferien. Schüler haben auch ständig Ferien und müssen keine Studiengebühren zahlen. Meine sind halt länger, weil während des Semesters keine sind.

Naja, wie auch immer. Ich bin erkältet, aber auf dem Weg der Besserung. Ansonsten gehts mir blendend. Ausserdem nutze ich momentan die Zeit, wo ich absolut nichts zu tun habe, ein eigenes Foren RPG zu entwerfen. Eigentlich mehr nur so eine Art Grundstock. Ich hoffe, dass es wie das DBZ-RPG wird und sich selbst weiterentwickelt und vergrößert, zusammen mit den Spielern. Ich plane es in der realen Welt anzusiedeln, unsere Erde, allerdings in der Zukunft und mit Fantasy-Elementen (z.B. Magie, Dämonenwelten usw.). Also eine Art Fantasy-SciFi. Das eröffnet die meissten Möglichkeiten. Und wem die Erde nicht passt...allein unsere Galaxis ist riesig. Rassen oder anderes erfinden ist in Ordnung, solange es sich an gewisse Grundregeln hält. Also hoffe ich, dass ein paar leute, wenn sie daran gefallen finden würden, mit einsteigen. Mal sehen, ob was draus wird.

2 Kommentare 4.3.07 16:01, kommentieren

Werkehrte Velt

Irgendwie bin ich gerade ein wenig verwirrt. Ich habe endlich die Noten meiner Klausuren...und sie sind nicht wirklich zu meiner Zufriedenheit. Der Witz an der Sache ist ja erstmal: ich hab Mathe bestanden. Das ätzendste aller Fächer, die ich im ersten Semester hatte und ich habs bestanden. Sogar mit ner 3. Aber jetzt kommts: BWL und Finance/Rechnungswesen hab ich vergeigt. Ich möcht nur mal wissen wie. Bin sehr gespannt auf die Klausureinsicht. Ich meine, in BWL hatte ich ein ziemlich gutes Gefühl und in Finance/Rechnungswesen...naja, ging so, aber immerhin nicht allzu schlecht. Aber dass ich nicht bestehe...hart. Das hätt ich nicht gedacht. Nun, dann heissts wohl: das ganze nochmal von vorn. Aber wirklich, genau die beiden Fächer hätt ich nie gedacht, dass ich nochmal schreiben muss. Und in Mathe hab ich ne 3...ich versteh die Welt nich mehr...

4 Kommentare 23.2.07 14:48, kommentieren

Das lästige Warten

Ich warte. Und worauf? Auf meine Noten der Klausuren. Mensch, es ist vielleicht eine dermaßen ätzende Geschichte. Ich hab noch nie gerne auf solche Ergebnisse gewartet, aber damals in der Schule wusste ich wenigstens, dass ich noch mehrere Noten hab, um eventuell was rauszureissen. Aber jetzt...entweder hab ichs bestanden oder ich schreib nochmal. So ganz zufrieden bin ich mit der Aussicht nicht, aber ne andere Wahl hab ich nicht.

Nun, immerhin, seit heute ist jedenfalls draußen, dass die Noten verarbeitet werden. Vorraussichtlich werde ich also so gegen den 1.3. bescheid wissen. Leute, ich sag euch eins: Drückt mir die Daumen, dass kein unangenehmer Brief ins Haus flattert (nicht bestandenes wird einem per Post mitgeteilt). ich glaub ich sollt den Briefkasten zukleben...

Ahja, nochwas: Ich versuche jetzt endlich mal die Inhalte der Seite hier zu erweitern. Meinungen dazu könnt ihr mir übrigens gerne schicken. Schliesslich kenn ich schon alles, was ich beschreibe und häng dann auch nich groß an undeutlichen Formulierungen oder sonstwas^^

2 Kommentare 19.2.07 13:43, kommentieren

Den Bock zum Gärtner

Tja, wie weit ist es schon gekommen mit mir? Wie mein Vater schon sagte, es war wohl wirklich den Bock zum Gärtner gemacht: Ich hab gestern Mathe Nachhilfe gegeben. Jawohl, Mathe Nachhilfe. Das fach, in dem ich warscheinlich die Klausur wiederholen muss. Mir ist das gestern gar nicht aufgefallen, aber die Ironie ist wirklich kaum zu übersehen. Allerdings muss ich zu meiner Verteidigung sagen: es war Stoff aus der neunten Klasse und das ist ja jetzt schon einige Jahre her. Ich denke mittlerweile habe ich vieles davon doch nachträglich schon kapiert, obwohl meine eigene neunte recht erfolglos verlief...beim ersten mal zumindest. Naja, aber das ist ja noch nicht das schärfste an der Geschichte. Nicht nur, dass ich mich zum Nachhilfelehrer aufgeschwungen habe, nein, ich hatte auch noch eine Schülerin. Jetzt geb ich den Mädels schon Nachhilfe, anstatt mit ihnen auszugehen. Wahrlich, wie weit ist es schon mit mir gekommen

Und ehe wieder Fragen auftauchen: Ja, ich bin einigermaßen gut drauf. Meine Gefühle geben momentan halbwegs Ruhe, wobei ich dem Frieden nicht ganz traue. Aber mal sehen. Im Moment hab ich ja auch wieder ein bisschen was zu tun, aber glücklicherweise keinen großen Stress. Ich wünsche bloß allen Schülern, die nach der Woche ferien wieder in den Stress hinein kommen, dass sie wenigstens von solch privaten Problemen verschont bleiben, wie ich sie erdulden musste/muss.

Ansonsten, was gibt es neues? Nicht viel. Sozusagen im Westen nichts Neues (Anspielung auf meinen Wohnort: Fdb West). Ich sitze hier irgendwie rum und denke meisst nich weiter als bis zum nächsten Tag. Ich weiss auch nicht warum. Eigentlich sind viele Dinge geplant. Kommendes Wochenende findet zum beispiel eine LAN-Party statt (Wer aus dem Raum Augsburg/Friedberg/Schwabmünchen usw. kommt und Lust hat, kann mal auf der Byte Bunker Website schauen, ob noch Plötze im LAN-House frei sind. Anmeldung ist aber Pflicht, wir wollen wissen, wer in unser eigens renoviertes Haus kommt). Am 24ten findet eine Edguy-Jubiläums Show in Fulda statt, zu der ich auch gehen werde. trotzdem denke ich heute eigentlich nur an Mittwoch. Dass ich ja eigentlich noch 3 oder 4 Wochen Ferien hab...keine Ahnung, will irgendwie nicht in mein Bewusstsein.

Naja, wie auch immer, der gärtnernde Bock muss jetzt langsam mal ein wenig seinen Bass zur Hand nehmen und was üben und vielleicht auch noch mal einen Blick in sein altes Mathe Zeug werfen, damit seine Schülerin von seinem Unvermögen keinen Wind bekommt (ich will jetzt keine comments von wegen "Betrug" und so haben. Immerhin mach ichs für Lau. Und so schlimm stehts um meine Mathekenntnisse in diesem Stoff auch wieder nicht).

 

Grüße und bis zum nächsten Mal.

13.2.07 12:47, kommentieren

Zufluchtsgewährende Hobbies

Hallo Freunde. Wie die Überschrift schon sagt steht dieser Eintrag hier im Zeichen einiger Hobbies, die ich pflege um in all der grauen und grausamen Welt den Verstand zu verlieren. Also wie so ziemlich jeder andere auch, wie ich annehme. Eines dieser Hobbies habe ich erst heute wieder gepflegt: das Tanzen. Das mag mir mancher immer noch nicht glauben, aber es stimmt: ich liebe das Tanzen (ihr könnt euch das Gesicht meines Spansichdozenten nicht vorstellen, als er das erfahren hat). In letzter Zeit tanze ich recht viel. Freitags Leistungskurs mit meiner Tanzpartnerin, mit der ich diesen Sport sein nunmehr 6 Jahren ausübe, Samstags einfach so zum Spaß und Sonntags seit letzter Woche mit einer sehr lieben Freundin, die zwar selbst behauptet nicht gut zu tanzen, mit der es aber einen riesen Spaß macht und die nebenbei eine der wenigen Personen ist, die mich zurzeit richtig fröhlich machen können. Nachdem ich im letzten Jahr teilweise in einem ziemlichen Loch war, das die Tanzlust anging, erlebe ich da gerade jetzt wieder ein Hoch. Ein schöner Sport und ich denke der wird mir so schnell auch nicht komplett langweilig werden.

Das andere Hobby sieht man an den neuen Zusatzseiten, die ich heute erstellt habe: RPGs (Role Play Games = Rollenspiele). Das eine ist das DBZ RPG, welches sich als ein forengestütztes Pen & Paper RPG gestaltet. Es macht dort einen ziemlichen Spaß zumal man mit den ganzen anderen Spielern outgame ziemlich viel Blödsinn labern kann. Also teilweise wirklich nur geistige Abgase, aber was solls, wir müssen damit ja kein Geld verdienen.
Dann habe ich da noch DSA (Das Schwarze Auge), ebenfalls ein Pen & Paper Rollenspiel, allerdings vollkommen offline. Man setzt sich nur hin, hat seinen Charakterbogen (=Paper) und Schreibzeug (=Pen) für eventuelle Notizen, der Rest wird von der eigenen Phantasie bewerkstelligt. Ich mag diese Art des RPGs besonders, weil die Phantasie hier am stärksten gefordert ist. Ich werde nähere Erklärungen dazu bald noch in die entsprechende Zusatzseite schreiben. Als letzte RPG-Art bleibt dann nur noch das LARP (Live Action Role Play = selbst im Wald rumhupfen), was sich mehr oder weniger genauso wie DSA oder ähnlcihe Fantasy-RPGs gestaltet, nur dass man sich nicht nur vorstellt im Wald zu stehen, sondern wirklich im Wald steht. Das ist natürlich mit wesentlich mehr Material- und Zeitaufwand verbunden, scheint aber einen heiden Spaß zu machen. Ich selbst konnte da noch nich mitmachen, aber bald. Infos kommen auch noch.

So, noch ein Hobby: Die Musik. Hierzu gibts noch keine Zusatzseite, weil ich nicht weiß, wie ich das aufteilen soll. Zum einen bin ich ein riesen Musikfan, höre viel Musik, vor allem eben Metal, zum anderen spiele ich selbst Musik. Ich hatte vor einiger Zeit selbst eine Band, die auch ziemlich erfolgreich war (für eine Band nur aus Schülern). Wir haben sogar eine Aufnahme gemacht. Aber dann ging das auseinander, seitdem versuche ich wieder etwas aufzubauen. Einfacher gesagt als getan. Musik ist ein riesen Teil von mir

Und ein letzter Punkt: Mein Clan, bzw. meine Gilde. Genauer um einen Game-Clan. Wir sind nicht unbedingt groß, aber immerhin stabil. Der Clan nennt sich Weird Empire und spaltet sich auf in das Weird Squad (Abteilung für das Spiel Freelancer, momentan mehr oder minder stillgelegt) und in die Weird Guild (Abteilung für das Spiel Guild Wars, wird immer aktiver). Das Empire ansich ist nur eine Art Sammelbegriff und allgemeiner Name für den Clan. Squad und Guild wurden einzeln geschaffen, weil wir, auch wenn wir klein sind, die Trennung wollten, dass neue Members von vor herein die freie Entscheidung haben, wo sie beitreten wollen. mehr Infos hierzu lohnt sich nicht zu posten. Schaut mal auf meine Links, besucht das Empire, auf unserer Website und im Forum findet ihr alles an Infos. Notfalls einfach fragen.

So, einige meiner Hobbies, beziehungsweise meine ganzen, großen Hobbies. In diesen finde ich oftmals Zuflucht. In letzter Zeit vor allem im Tanzen, da ich mich da unter Leuten befinde und viele kenne, die ich wirklich sehr sehr gern mag. Sogar noch einige "Jugendfreunde" sind dabei, die ich noch aus meiner Anfangszeit von vor 6 Jahren kenne. Alles in allem ist es meisstens sehr tröstend, entweder unter Leuten zu sein oder sich, zumindest für kurz, in andere Welten flüchten zu können. Ich nehme an, oder hoffe, dass die meissten das bestätigen können.

Heute hat mich das Tanzen zum Beispiel sehr ermüdet und cih werde auch bald ins Bett gehen. Deswegen gibt es in den neuen Zusatzseiten auch nur beim DBZ/MnS RPG einen Eintrag. Der rest kommt ein ander Mal, wenn etwas ausgeschlafener bin.

Bis dahin viele Grüße.

2 Kommentare 12.2.07 00:50, kommentieren